Das Reisetagebuch auf der ersten Reise

Palma de Mallorca | 04. September 2017

Warum muss denn gerade ich Lucky nach Mallorca bringen? Ich hasse Liebesdienste, die ich nicht ablehnen kann. Schwesternliebe ist nicht immer einfach. Ich will auch gar nicht, dass Claudia mit ihrer Bande nach Malle zieht. Sie soll gefälligst Zuhause bleiben. Und jetzt habe ich auch noch den Transport von ihrem Kater am Hals. Lucky hasst Autofahren, er schreit und maunzt die ganze Zeit. Fliegen will er auch nicht. Alle hassen mich beim Einchecken. Die glauben, ich mache eine Woche Urlaub auf Malle mit meiner Katze. Ob ich mit der Katze an der Leine spazieren gehen will und warum die Katze in den Frachtraum muss? Leute, das geht euch gar nichts an. Ihr würdet mich auf jeden Fall noch mehr hassen, wenn  Lucky euch zwei Stunden Flugzeit lang die Ohren voll schreit. Es tröstet mich, dass ich in Palma Claudias Kater ganz schnell aus dem Sperrgut bekomme. Und er tut mir soooooo leid. Er ist so verängstigt und atmet ganz hektisch, der Arme.  Und dann: Lucky goes happy. Er kommt im neuen Zuhause aus seiner Kiste, streckt sich, gibt ein kurzes Statement ab  und fängt an zu schnurren, lässt sich streicheln und ist mir gar nicht böse. Ich glaube, ich habe einen dicken Stein in seinem Brett, weil ich ihn zu seiner Familie gebracht habe. Schwesternliebe ist nicht immer einfach, aber sinnvoll, notwendig, hilfreich. Ich bin so froh alle wiederzusehen.

Gunda Urban | Antiquariat Palma de Mallorca

0 Kommentare zu “Das Reisetagebuch auf der ersten Reise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.